Die häufigsten Fragen

Ist eine mögliche Energiekosten-Ersparnis zuverlässig darstellbar?

Durch Messung und sorgfältige Analyse der elektrischen Betriebsmittel unter Einbeziehung der Ver­brauchsgewohnheiten und Nutzungsdauer.

Welche Angaben sind Ihrerseits notwendig?

Informationen über die Art Ihrer elektrischen Verbrausstruktur, Energieverbrauch (kWh), Strompreise und Jahresabrechnung.  Installationspläne sind hilfreich und erleichtern die Ausarbeitung einer ersten Potentialeinschätzung.

Wie wird die Dimensionierung der Anlage bestimmt?

Die Auslegung wird durch eine Echtzeit-Messung des Leistungsbedarfs in Verbindung mit einer Analyse des Leistungsprofils laut Stromrechnung und der Größe des Hauptschalters bzw. Absicherung in der NSHV bestimmt.

Wie wird der Stromverbrauch reduziert ?

Durch einregeln und stabilisieren der Betriebsspannung auf den jeweils optimalen Wert innerhalb der DIN IEC 60038.

Einschränkung der Funktion elektrischer Verbraucher ?

Elektrische Betriebsmittel sind so ausgelegt, dass Sie ihre Nennwerte bei minimal zulässiger Spannung nach DIN IEC 60038 erreichen.

Welche Arten von Energiesparanlagen sind verfügbar?

Es gibt Anlagen mit unterbrechungsfreier Stufenschaltung und stufenlos regelnde, mit stabilisierter Ausgangsspannung und unterbrechungsfreiem internen Bypass.

Wie ist das mit der Netzspannung?

Der in DIN IEC 60038/ VDE 0175 international vereinbarte Toleranzbereich von Unenn ±10 % erlaubt, dass die Netzspannung am Übergabepunkt (Verbrauchszähler) jeden beliebigen Wert zwischen 440/254 V und 360/207 V annehmen darf.

Wie wird das Ergebnis dargestellt?

• Vorschläge für die Auslegung der einzusetzenden Anlage

• Investitionskosten, getrennt nach Geräteaufwand und Installation

• Prognostizierte Energieersparnis in Prozent

• Return on Invest

• Kapitalrendite

• Reduzierung der CO2 Emission

Wo liegen die Vorteile dieser beiden Anlagen?

• Geschaltete Anlagen werden verwendet, wenn eine einfache, stufenweise Anpassung der Betriebsspannung ausreicht. Diese führt jedoch nicht zur maximalen Energieersparnis.
• Bei Geräten mit stabilisierter Ausgangsspannung wird die optimale untere Spannungsgrenze genutzt und stabilisiert.
• Jede gewünschte Zwischenspannung kann stufenlos eingestellt werden.

Wie verhalten sich unterschiedliche elektrische Verbraucher ?

Bezüglich eines Einsparpotentials unterscheiden wir zwischen spannungsabhängigen – und spannungsunabhängigen Betriebsmitteln.

Die prognostizierte und garantierte prozentuale Einsparung basiert ausschlieslich auf die durch Spannungsoptimierung positiv beeinflussbaren Betriebsmittel.

 

 

Wo werden Energiesparanlagen installiert?

Sie werden hinter der Zählereinrichtung des EVU,zwischen Netz und Verbraucherkreis eingebaut.

Bei vorhandenem BHKW und / oder  Solaranlage ist eine Spannungsoptimierung eine sinnvolle Ergänzung, da der Bezug vom Energieversorger nochmals reduziert wird.

 

Sind Funktionsstörungen oder andere Netzrückwirkungen zu erwarten?

Unsere Geräte, gleich welcher Bauart, arbeiten in allen Bereichen mit sinusförmigen Strömen und Spannungen. Bei bestimmungsgemäßem Betrieb treten weder Funkstörungen noch zusätzliche Oberwellen auf.

Was bedeutet „EMV“ im Zusammenhang mit unseren Energiesparanlagen?

Unsere Anlagen arbeiten rein transformatorisch und sind somit unempfindlich gegen elektro­magnetische Fremdeinflüsse. Netz und Betriebsmittel werden weder durch Funkstörungen noch durch zusätzliche Oberwellen  beeinträchtigt.